Konkurrenz?

Manchmal wundere ich mich schon über die Wortwahl. Heute lese ich in der Frankenpost auf der 1. Seite, dass der größte Weltkindertag der Region in der Stadt Hof über die Bühne ging.

Kommt es wirklich darauf an? Wer der Größte, Schönste, Erfolgreichste ist? Haben manche vielleicht den eigentlichen Sinn verloren?

Zum Auftakt unserer Zentralveranstaltung des Landkreises Hof zum Weltkindertag in Konradsreuth feiern wir immer einen ökumenischen Gottesdienst. Die Kindergartenkinder haben in einem Spiel gezeigt, wen Jesus gerne direkt an seiner Seite haben möchte: Nicht die Menschen, die oberflächlich bertrachtet schön und erfolgreich sind, sondern die, die reinen Herzens sind.

Mir – und vielen Menschen, mit denen ich gestern gesprochen habe – ging es beim Weltkindertag des Kreisjugendrings und der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Hof um die Kinder. Dass Kinder nicht nur Pflichten haben, sondern auch Rechte. Dazu gehört z.B. das Recht, auf die Bedürfnisse und Interessen von Kindern einzugehen.

Also: Vielleicht hatten wir nicht die größte Veranstaltung, aber über 1000 Besucher bei strömendem Regen und nicht gerade spätherbstlichen Temperaturen haben uns gezeigt, dass es sich lohnt, für unsere Kinder einzutreten.

Ganz egal wie groß.

Ein Gedanke zu „Konkurrenz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.