Bürgerbefragung

Jawohl! So stelle ich mir das vor! Wir haben am Samstag unsere Bodenzeitung am Marktplatz ausgelegt und schon geht’s los. „Endlich wird man mal wieder gefragt“, war die Reaktion einer der ersten Bürgerinnen.

Bodenzeitung

Bodenzeitung? Ganz einfach. Ich habe ein 3x3m großes Plakat mit vier Fragen vorbereitet und dies auf dem Boden ausgebreitet. Die Betrachter können selbst aktiv werden und ihre Meinung mit einem einfachen Filzschreiber-Strich kundtun. Das ist Demokratie. In seiner ursprünglichsten Form.

Hört sich ganz einfach an. Ist es auch. Ich will den Menschen in den Mittelpunkt unserer Politik rücken.

Es gehört sicherlich eine Portion Mut dazu, die Leute zu befragen. Aber wir brauchen keine Angst haben. Unser Motto lautet: Transparenz und Ehrlichkeit. Das, was so viele vermissen. Neue Wege. Neue Kraft.

Ein Gedanke zu „Bürgerbefragung

  1. Pingback: Bürgermeister Blog » Blog Archiv » Vorweihnachtszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.