Die Container sind da

Container am Haken

Es ist soweit: Heute werden die Container als Ausweichquartier unserer Grundschule geliefert. Mit schwerem Gerät werden die Bauteile von den Tiefladern abgeladen und auf die vorbereiteten Fundamente gestellt.

Nach den Osterferien soll der Unterricht in den Containern stattfinden.

Windräder, AWO und Konzert

Der vergangene Samstag war wieder sehr ereignisreich, glücklicherweise konnte meine Familie aber bei den Veranstaltungen dabei sein.

Vormittags ging es gleich mit der Eröffnung des Windparks Trogen I los. Hier ensteht Bayerns größter Windpark. Die dort tätigen Projektanten werden auch unseren Windpark Hohenzellig zwischen Oberpferdt und Weißlenreuth realisieren. Wenn man unter einem solchen Riesenteil steht, hat man schon Respekt. Aber gerade am Samstag erzeugte jedes Windrad 2,3 MegaWatt Leistung; dies nahezu geräuschlos und absolut schadstofffrei.

Nach dieser Veranstaltung stand der Besuch des AWO-Kindergartens „Netz für Kinder“ in Straßdorf (Schwarzenbach am Wald) an. Beim Tag der offenen Tür konnten sich Interessierte über die Angebtoe informieren, die Leitung hatte zusammen mit Eltern und freiwilligen Helfern ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Und schließlich fand in der Aula unserer Grundschule am Schlosspark das Frühlingskonzert des Gesangvereins 1860 Konradsreuth statt. Die Musikgruppe, der Kinderchor und der Männerchor unterhielten ihr Publikum auf beste Weise, der langjährige Dirigent der Musikgruppe, Herrmann Achtziger wurde gebührend verabschiedet und erhielt nach seinem letzten Auftritt als Dirigent stehenden Applaus.

Also langweilig wird mir eigentlich nie 🙂

Eine schöne Woche wünsche ich allen Leserinnen und Lesern!

Gemeinderatssitzung

Heute abend findet meine zweite Gemeinderatssitzung statt. Dieses Mal geht es unter anderem um die Entscheidung, wie unser Schulgebäude zukünftig genutzt werden soll und wie die Sanierung zu bewerkstelligen ist. Es ist schon viel drüber geredet worden, heute muss der Gemeinderat entscheiden.

Ich bin ja mal gespannt, ob es heute abend wieder Besucher geben wird. Ich finde es sehr schön, wenn sich möglichst viele für unsere Arbeit interessieren, denn nur dann bekommt man ein Gefühl für die umfangreichen Aufgaben.

Ein paar Dinge werden aber auch hinter verschlossenen Türen besprochen; die sogenannte „nichtöffentliche Sitzung“ schließt sich an den öffentlichen Teil an. Es geht dabei nicht darum, irgendwas unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandeln zu wollen, sondern um den Schutz von den betroffenen Personen. Bei Ausschreibungen z.B. wird nach der Auftragsvergabe der Beschluss auch öffentlich.

Ich will soviel Transparenz wie möglich in meiner Arbeit als Bürgermeister. Dann sind die Entscheidungen und der Weg, wie es dazu gekommen ist, auch nachvollziehbar.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Vorweihnachtszeit

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, die Woche vor Weihnachten Urlaub zu nehmen. Eigentlich. Es ist noch so viel zu tun, dass ich schon kaum mehr zum Bloggen komme. Hier in aller Kürze das Wichtigste der letzten Woche:

  • SpendeSpende an die Mittagsbetreuung: Bei unserer Bodenzeitungs-Aktion war eine kleine Spendenbox aufgestellt. Der Ortsverein hat den Betrag auf 50,- EUR aufgestockt. Diese Spende konnte jetzt an die Mittagsbetreuung der Grundschule übergeben werden.
  • Familiengottesdienst des Kindergartens: Meine Große spielte eine Schneeflocke im Krippenspiel „Was macht die Maus im Krippenstroh?“ beim Gottesdienst des Wilhelm-Löhe-Kindergartens. Da freut sich der Papa 🙂
  • Konzert des Gesangvereins, des Posaunenchors, der Frankenwaldmusikgruppe, der Flötengruppe, des Sängerquintetts, des Drei-Gesangs, der Musikgruppe und des Männerchors Konradsreuth. Die Adventsfeiern in Leupoldsgrün, Ahornberg und jetzt in Konradsreuth gehören zu den schönsten Terminen in diesem Jahr. Welche tollen Musiker wir hier bei uns haben…

Wir sehen uns diese Woche bestimmt auf einer Weihnachtsfeier!