Schulausstattung

Normalerweise bin ich nicht so empfindlich, aber den heutigen Artikel in der Frankenpost muss ich dann doch richtigstellen:

Leider entsteht durch die Überschrift „Konradsreuth hat kein Geld für Möbel“ und das Weglassen der wohl wichtigsten Entscheidung des Gemeinderates, nämlich die Komplettausstattung aller Klassenräume mit neuen Möbeln, der Eindruck, die Gemeinde könne aus finanziellen Zwängen die „Grundschule Am Schlosspark“ nicht adäquat ausstatten.

Richtig ist, dass wir beschlossen haben:

1. Komplettausstattung aller fünf Klassenräume mit neuen Möbeln, Smartboards, umlaufenden Tafeln und Schränken nach neuesten pädadgogischen Konzepten nach Vorgabe der Schulleitung und Lehrerschaft

2. Ausstattung der zusätzlichen Räume „Matheland“, „Leseland“, „Forscherland“ und Musikraum mit neuen Einbauschränken. Ergänzung durch vorhandene Tische und Bänke.

3. Einbau einer Küchenzeile mit neuen Möbeln und Geräten

4. Errichtung eines Speisesaales

5. Ausstattung des Werkraumes

6. Sukzessive Ersatz von vorhandenen Möbeln in den Zusatzräumen, sobald die Haushaltssituation es zulässt.

Trotz der finanziell angespannten Lage investiert die Gemeinde Konradsreuth damit weit über 100.000 Euro in die Ausstattung der Schule, die Ausschreibung erfolgt aufgrund der gefassten Beschlüsse.

Näheres dazu auch heute im Podcast ab 15.00 Uhr.

Einen schönen Tag wünsche ich allen Leserinnen und Lesern!

Ein Gedanke zu „Schulausstattung

  1. Danke für die Klarstellung.
    Ich wurde schon gefragt von Leuten meines Alters, dann müssen die Kids ja auf den Stühlen sitzen, die ich schon hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.