Neue Wege. Neue Kraft.

Das war damals 2007/2008 unser Motto. Die neuen Wege sind wir gegangen, haben vorhandene Wege verbessert und auch ganz andere Pfade eingeschlagen.

Aber Kraft braucht dieser Beruf schon. In den vergangenen drei Wochen habe ich wieder aufgetankt. Jetzt geht’s in die zweite Halbzeit. Die zweite Halbzeit 2011 und die zweite Halbzeit dieser Wahlperiode. Aber es braucht noch mehr Mitstreiter! Wir wollen zusammen unser Konradsreuth mit all seinen Ortsteilen noch weiter nach vorne bringen. Viele Ideen sind an uns herangetragen worden; wir haben die junge Generation mit einbezogen. Ich denke da an Jungbürgerversammlungen, die Skateranlage, den Beachvolleyballplatz.

Ein weiterer Schwerpunkt ist nun die Generation, die unser Dorf aufgebaut hat, die viele Erfahrungen mitbringt. Ähnlich wie in der Jungbürgerversammlung wollen wir Ideen der Menschen, die seit Jahrzehnten in Konradsreuth und den Ortsteilen leben, sammeln und auf Umsetzbarkeit prüfen. Oft sind es nur kleine Dinge, die fehlen. Aber auch große Projekte lassen sich mit Engagement und Willen in Angriff nehmen.

Denn der Blick auf „die Gemaa“ langt bei Weitem nicht aus. Wir alle sind „die Gemaa“, eine Gemeinschaft von Menschen, die gerne hier leben und arbeiten. Wir laden Sie demnächst ein! Machen Sie mit! Gestalten Sie Konradsreuth aktiv mit!

Ich freue mich auf Sie und Ihre Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.