Winterdienst

Nun ist es also wieder Winter geworden. Als Privatperson liebe ich den Winter. Wenn alles so schön weiß ist und glänzt. Gut, wenn die Dachlawine auf meine Einfahrt fällt, wird das Bild schon differenzierter. Oder wenn die Einfahrt nach mühevollem Freischaufeln plötzlich wieder dicht ist.

Jaja, dann kommen wir zum dienstlichen Bild des Winters… Es hat sich eine Unsitte breitgemacht. Schnee wird einfach auf die Straße geschippt. Wenn der Winterdienst dann kommt, schiebt er einen riesigen Berg vor sich her, der – na klar – bei der nächsten freien Einfahrt landet. Was glauben Sie, macht der Betroffene? Anrufen. Und sich bitterlich beschweren über so viel Ungerechtigkeit.

Meine Mitarbeiter sind dabei wirklich bemüht, aber wegzaubern können wir ihn halt auch nicht. Also: Einfach ein bisserl entspannt bleiben. Es ist Winter. Und eigentlich ist es doch schön, vier Jahreszeiten zu haben, oder?

Einen schönen Wintertag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.