Facebook

So, nun bin ich also wieder in facebook. Inzwischen hat es die Firma geschafft, die Privatsphäre der Nutzer mehr zu schützen. Es ist schon interessant, dass man viele Menschen dort wieder trifft. Allerdings wundere ich mich schon über manche, die über 2000 Personen als Freunde bezeichnen? Sind das wirklich Freunde? Echte Freundschaft bedeutet für mich ganz etwas anderes: Vertrauen. Oder zum Beispiel bei einem Anruf mitten in der Nacht für einen Freund da sein. Und nicht nur von den neuesten Erlebnissen erzählen. Facebook ist eine Ergänzung zu echten Freunden. Mehr nicht.

2 Gedanken zu „Facebook

  1. Hi Matthias,
    „friend“ kann man auch mit BekannteR übersetzen und dann trifft man mit der Bedeutung, die „friends“ bei Facebook haben, recht genau den Nagel auf den Kopf.
    Die allermeisten Freundeslisten auf Facebook bestehen aus Bekanntschaften, aber gewiss nicht aus Freundschaften

  2. Okay, so passt das! Übrigens: Mit meinem besten (real life) Freund bin ich auch bei facebook befreundet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.