Zensur

Eigentlich wäre ich heute in München beim Kommunalpolitikertag… Was eine Grippe doch so anrichten kann… Gerade jetzt, wo die Themen Wahlkreisreform und „Zukunftsrat“ uns so beschäftigen und wir als kommunale Familie unsere Meinung kundtun müssen. Aber meine Kolleginnen und Kollegen können das sicherlich auch.

Anderes Thema:
In Ägypten regiert die Zensur. In einem Artikel auf heise.de (neuer Artikel 08:38 Uhr) werden die Zustände dargestellt. Wenn das das letzte Mittel einer Regierung gegen aufbegehrende Bürger ist, dann kann es nicht weit her sein mit dieser Regierung.
Das Internet wurde darauf ausgelegt, unterbrochene Verbindungen selbst wieder herzustellen, es diente ursprünglich ja schließlich militärischen Zwecken (als ARPA-Net). Aber das Netz und viel wichtiger die Informationsfreiheit, die Freiheit der Gedanken und Worte können nicht auf Dauer eingeschränkt werden.
Auch wenn das Netz vor Fehlern und Falschinformationen strotzt, auch wenn das Internet die Abgründe unserer Gesellschaft wiederspiegelt, es hat doch etwas geschafft, was in der Menschheitsgeschichte einmalig ist: Der unzensierte Zugang zu Informationen. Auch, wenn es totalitäre Regierungen gerne anders hätten.

Auf die Freiheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.