Fünfzig Jahre

Diese Anzeige war das Erste, was ich am Samstagvormittag gelesen habe. Also, extra-radio einschalten. Und ich glaube, ich höre nicht richtig? Ganz viel Menschen gratulieren mir zum Geburtstag. Danke, meine Freunde!

Na das kann ja heiter werden, wenn der Tag schon so beginnt. Der Empfang, den die Gemeinde mir zu Ehren veranstaltet, war bewusst kurz gehalten worden, damit nicht zehn oder zwölf Grußworte einem die Laune verderben.
Die Steigerung dann ein Film, moderiert von Gery Gerspitzer, wo die Radiogrüße nochmals aufgearbeitet wurden. Eine kurze Dankesrede von mir und das sollte es gewesen sein. Bliebe noch zu erwähnen, dass ich ganz viele Gäste begrüßen durfte, die mir alle am Herzen liegen. Schön, dass Ihr Euch am Karsamstag Zeit genommen habt.

Zuhause dann der erste Teil der privaten Feier. Und ein Auftritt von Harry Tröger und Ralf Wunschelmeier, die mir ein original fränkisches Wohnzimmerkonzert beschert haben.

Wie man sieht, war die Frankenpost auch mit vor Ort.

Und dann haben wir gefeiert. Wie gesagt, war nur Teil eins. Der zweite folgt in 50 Tagen.

Danke an meine Familie, meine Freunde, meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle Gäste, die diesen Tag unvergesslich gemacht haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.